TCM Kongress Rothenburg o.d.T.

Change Language This site in english
TCM Kongress Rothenburg

Die sechs Schichten Liu Qi im Chinesischen Kalender

Rubrik
Kurse zu allgemeinen Themen
Therapiearten
Akupunktur Klassiker/Philosophie
Wann
Samstag, 23.05.2020
Uhrzeit
10:00-13:30, 15:00-18:30
Sprache
DE
Erfahrungsstufe
alle Erfahrungsstufen
Praxisorientierung
Ist theorieorientiert
 
Legende

Im Chinesischen 60 jährigen Kalender gibt es in jedem Jahr eine dominante Schicht der ersten sowie der zweiten Jahreshälfte sowie die Abfolge der sechs Schichten im Jahresverlauf. Das Verhältnis der Energetik einer Jahreszeit wie sie sein sollte (Gastgeber Qi genannt) und der tatsächlich in einem Jahr ankommenden Schichten (Gast Qi) prägt insbesondere die Dynamik der Klimafaktoren (Wind, Hitze, Sommerhitze, Feuchtigkeit, Trockenheit und Kälte) und wie der Mensch sich hierzu in Beziehung setzen und verteidigen kann. Die Kapitel 66-74 des Huang Di Nei Jing geben eine Fülle von Hinweisen, wie wir in Akupunktur-und Kräuterrezepten diese Dynamik aufgreifen und für eine individuell angepasste Behandlung nutzen können.

Die 6 Qi Liu Qi beschreiben also insbesondere die körperliche Ebene, die Ebene des Menschen. Hier steht der Mensch zwischen Himmel und Erde. Die Verbindung von Himmel, Erde und Mensch ergibt drei Yin und drei Yang. Diese drei Yin und drei Yang bilden die sechs Schichten, welche entsprechend je ein spezifisches Yin Yang Verhältnis haben. Darüber gewährleisten sie sowohl die Verteidigung der inneren Integrität als auch die Verteidigung gegen äußere pathogene Faktoren. Wir besprechen im Kurs die sich hieraus ableitenden verschiedenen Anordnungen der sechs Schichten und ihre jeweilige Bedeutung für die Behandlung. Die Bedeutung der topologischen Anordnung mit der Schicht Shao Yin als tiefste Schicht, sowie die chronologische Anordnung mit Jue Yin als tiefste Schicht genauso wie die kalenderspezifische Abfolgen werden im Einzelnen erklärt und für konkrete Behandlungsstrategien nach den sechs Schichten nutzbar gemacht.

Die sechs Schichten sind im Chinesischen Kalender der letzte der drei den Kalender hauptsächlich strukturierenden Komponenten (im einzelnen die Himmelsstämme Tian Gan, Erdenzweige Di Zhi und sechs Schichten Liu Qi).Unsere körperlichen Ressourcen und Fähigkeit mit den klimatischen Gegebenheiten zu harmonieren sind hier begründet. Darüber hinaus fassen die sechs Schichten Liu Qi den Zustand der Inneren Organe und Meridiane sowie von Blut, Flüssigkeiten, Gewebestrukturen, Sinnesorganen und Qi in einem energetischen Netzwerk zusammen.Entsprechend waren sie in der Klassischen Chinesischen Medizin für alle Behandlungsverfahren ein grundlegendes und wichtiges Thema.

Innerhalb des 60 jährigen Kalenders gibt es nur 5 komplett ausgewogene Jahre. In allen anderen Jahren ist die Klimaentwicklung unregelmäßig, in einigen sogar gegenläufig. Konkret wäre also in einem ausgewogenen Jahr der Frühling ein sanftes Erwachen der Wärme. In einem unausgewogenem Jahr wäre der Frühling z.B. zu heiß oder auch zu feucht. Dies behindert das Wachstum der Pflanzen und kann auf der Ebene des Menschen z.B. zum Auftreten von spezifischen Infektionskrankheiten in diesem Jahr führen.

Die Teilnehmerinnen lernen, die dominierenden Schichten eines Jahres sowie die aktuelle Schicht einer Jahreszeit zu berechnen sowie deren assoziierte Wettermuster zu verstehen.

Darüber hinaus wird an Hand der Energetik der Jahre und Jahreszeiten ein vertieftes Verständnis von Physiologie und Pathophysiologie eingeführt und an konkreten Fallbeispielen mit Akupunkturstrategien und Punktedynamik verdeutlicht.

  • praktische Kurse mit Übungen
  • alle Erfahrungsstufen
  • Fortgeschritten
  • Einsteiger/in
  • Akupunktur
  • Arzneimitteltherapie
  • Tuina/Massage
  • Qi Gong/Taiji
  • Diätetik
  • Diagnostik
  • Klassiker/Philosophie
  • Wissenschaftliche Untersuchungen