TCM Kongress Rothenburg o.d.T.

TCM Kongress Rothenburg o.d.T.

Change Language This site in english
Mein Kongressplaner: Login

Gynäkologie und Andrologie, Fu Qing-zhu: Gynäkologie aus der frühen Qing-Dynastie


Josef Weber-Bluhm (D)

Seit Ende der 70er Jahre beschäftige ich mich tagtäglich mit der 'Chinesischen Medizin', hatte viele unterschiedliche Lehrer aus China und Europa, habe selbst viel an Schulen und in freien Gruppen unterrichtet und gelehrt.

Seitdem ich mich krankheitsbedingt von vielen Geschäftigkeiten befreien mußte, hatte ich Muse, meine über 30 Jahre angesammelten Patientenkarten noch einmal durchzugehen, und mir ist deutlich geworden, daß es sich bei dem, was wir 'Chinesische Medizin' nennen, auch um 'Den Weg zum Herzen und den Weg des Herzens' handeln kann.

Dabei habe ich insgesamt SECHS verschiedene EBENEN entdeckt, die alle eine einfache, praktisch diagnostizierbare Ferne und Nähe zum Herzen haben. In jedem Individuum lebt eine spezifische Verbindung zwischen 'Himmel und Erde', und es ist m.E. unsere therapeutische Aufgabe, diese Verbindung auch lebenspraktisch bewußt zu machen.

Es ist dabei keineswegs gleichgültig, mit welcher Therapieform wir behandeln.
Ob wir auf der EBENE VI die SECHS SCHICHTEN mit ihren pathogenen 'qi', der EBENE V mit den FÜNF WANDLUNGSPHASEN, der EBENE IV mit den .qi jing ba mai', der EBENE III mit den 'Himmelsstämmen und Erdenzweigen', der EBENE II mit dem I Ging oder der EBENE I mit dem 'Einen', behandeln, wir werden immer unterschiedliche Sphären unseres Innern aufdecken.

Jede dieser EBENEN entspricht einem Stadium des Weges zum Herzen und des Herzens: "Gott ist immer in uns, nur sind wir selten zu Hause" lautet ein Spruch von Meister Eckehart und unsere vornehmste Aufgabe besteht darin, mit den Mitteln der 'Chinesischen Medizin' Menschen auf ihrem Heimweg zu begleiten.

Die 'Chinesische Medizin' liefert uns mit ihren verschiedenen EBENEN die praktische Handhabe hierzu. Die möchte ich gerne teilen